Ernest Hoetzl

Ernest Hoetzl

Der 1959 im steirischen Bruck a. d. Mur geborene Dirigent Ernest Hoetzl ist weltweit auf allen Kontinenten tätig und avancierte darin zu einem musikalischen Botschafter Österreichs. Er studierte Dirigieren und Musikwissenschaften an der Musikhochschule Graz, wo er auch promovierte. Hoetzl besitzt daneben drei Magisterwürden in klassischer Philologie, Philosophie und Musikerziehung – und beherrscht neun Sprachen. Seit 2000 ist er auch Dozent für Musikgeschichte an der Grazer Musikhochschule.

Seine Auftritte in den großen Konzertsälen der Welt, darunter die New Yorker Carnegie Hall, das Rudolfinum in Prag, die Redoute in Bratislava, die Khachaturyan Hall in Erewan und unzähligen anderen in Ostasien, Iran, Israel und Afrika gestalteten sich zu bedeutenden musikalischen Ereignissen. – Am 29. April 2018 leitet er das Sinfoniekonzert der Berliner Symphoniker® in der Philharmonie.

Schreibe einen Kommentar