April-Scherze

Heiteres bringt das Konzert am ersten April. Zwei spritzigen und melodienseligen Opernouvertüren von Gioacchino Rossini folgt eine Arie aus der entzückendsten und musikalisch reichsten deutschen komischen Oper der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Peter Cornelius’ »Der Barbier von Bagdad«. Ludwig Thuille war der enge Jugendfreund von Richard Strauss und schuf Opern, Lieder und Orchesterwerke. Seine Tonsprache wird oft mit dem Attribut »musikalischer Jugendstil« gekennzeichnet. Seit Jahren erfährt sein Schaffen eine erfolgreiche Renaissance.

Schreibe einen Kommentar