Mozartiana

Peter Iljitsch Tschaikowsky: Mozartiana
Wolfgang Amadeus Mozart: Doppelkonzert für Flöte und Harfe
Andrea Battistoni: »Der Garten der Lüste«, Flötenkonzert nach Hieronymus Bosch
Max Reger: Variationen auf ein Thema von Mozart

Flöte: Tommaso Benciolini
Harfe: Lucy Wakeford
Dirigent: David Robert Coleman

Mozartiana – eine Hommage an den Komponisten. Am Frauentag dreht sich bei uns fast alles um W.A.Mozart. Peter Iljitsch Tschaikowsky adaptierte in seinem Orchesterwerk “Mozartiana” vier Werke Mozarts: Gigue G-Dur für Klavier KV 574, Menuett D-Dur für Klavier KV 355/576b, “Ave Verum” KV 618 und 10 Variationen über “Unser dummer Pöbel meint” KV 455.

Nach dem Konzert für Flöte und Harfe von Mozart steht eine Uraufführung auf dem Programm. Andrea Battistoni ließ sich bei der Komposition seines Flötenkonzerts von dem phantastischen Gemälde »Der Garten der Lüste« von Hieronymus Bosch inspirieren.

Hieronymos Bosch Eden-Garten-Hölle
« 1 von 2 »

 

Zum Schluss erklingen von Max Reger “Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart”; den 8 Variationen und der Schlussfuge liegt das Thema des 2. Satzes “Andante grazioso” der Klaviersonate A-Dur KV 331 zugrunde.

Sonntag, 8.3.2020, 16 Uhr, Philharmonie, Berlin

Es spielen die Berliner Symphoniker unter der Leitung von David R. Coleman


Änderungen vorbehalten



Sinfoniekonzerte Klassik für die Familie


Datum: 08.03.2020
Uhrzeit: 16:00 - 18:00 Uhr


Veranstaltungsort


Berliner Philharmonie
Herbert von Karajan Str. 1
10785 Berlin
Deutschland




Konzert in den Kalender eintragen!