Widerstände und Freiheiten

Ludwig van Beethoven: “Egmont” – Ouvertüre und Schauspielmusik zu Goethes Trauerspiel

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 in Es-Dur “Eroica”

Sopran: Christina Roterberg
Rezitation: Frederic Böhle und Constantin Lücke

Es spielen die Berliner Symphoniker unter der Leitung von Christoph Hagel

Sonntag, 8.11.2020, 16 Uhr, Philharmonie, Berlin

 

Das Ringen um Unabhängigkeit, Wahrhaftigkeit und Macht steht thematisch bei diesen zwei Werken Beethovens, “Egmont” und “Eroica”, im Mittelpunkt.

Selbstbestimmtheit, Fremdherrschaft und persönliche Freiheit: die in Goethes Trauerspiel “Egmont”, dessen Handlung in den Niederlanden im 16. Jahrhundert spielt, aufgeworfenen existentiellen Fragen bearbeitete Beethoven musikalisch 1810, vor dem Hintergrund der Napoleonischen Kriege.

Macht, Heldentum, und Ideal: das bedeutungsschwere Zubehör nicht nur historischer Persönlichkeiten jeglicher Couleur spiegelt sich in Beethovens 3. Sinfonie wider. Die Sinfonia Eroica, “composita per festiggiare il sovvenire di un grand´uomo” (Heldensymphonie, niedergeschrieben, um das Andenken an einen großen Mann zu feiern), war zunächst Napoleon gewidmet.

Im Dezember 2020 jährt sich der Geburtstag Beethovens zum 250. Mal.

Hier geht’s zum Abonnement für die Spielzeit 20/21


Änderungen vorbehalten



Sinfoniekonzerte Klassik für die Familie


Datum: 08.11.2020
Uhrzeit: 16:00 - 18:00 Uhr


Veranstaltungsort


Berliner Philharmonie
Herbert von Karajan Str. 1
10785 Berlin
Deutschland




Konzert in den Kalender eintragen!