Widerstände und Freiheiten

Sinfoniekonzert Klassik für die Familie

8. November 2020, 16 Uhr, Estrel

Ludwig van Beethoven/Goethe: “Egmont” – Ouvertüre, Schauspielszenen und Schauspielmusiken

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 in Es-Dur “Eroica”

Sopran: Christina Roterberg
Rezitation: Frederic Böhle und Constantin Lücke

Dirigent: Christoph Hagel

Es spielen die Berliner Symphoniker

Der Konzertort ist barrierefrei

Sonntag, 8.11.2020, 16 Uhr, Estrel

Unsere Konzertgäste genießen im Estrel besondere Vorteile:

Gegen Vorlage einer Eintrittskarte zum Konzert erhalten Sie 20% Rabatt auf Speisen & Getränke in den Gastronomien im Atrium. Eine vorherige Reservierung und Mitteilung, dass Sie Konzertgast sind, ist erforderlich.

Unter dem Stichwort „Berliner Symphoniker on Tour“ wird Ihnen ein SUPER – SONDERPREIS in Höhe von 88 EUR je Doppelzimmer inklusive Frühstück gewährt, jeweils für die Nacht des Konzertes auf den Folgetag. Bitte wenden Sie sich direkt an das Hotel Estrel.

Estrel Berlin

Sonnenallee 225

12057 Berlin

HOTEL@estrel.com

+49 30 6831 0

S-Bahnhof Sonnenallee (Ringbahn S41, S42)

Anfahrt

Alle Konzertbesucher dürfen auf den hoteleigenen Parkflächen für 5 EUR parken, egal ob Sie nur für die Dauer des Konzertes bleiben oder aber entscheiden, Ihr Fahrzeug bis zum nächsten Tag stehen zu lassen.

Das Ringen um Unabhängigkeit, Wahrhaftigkeit und Macht steht thematisch bei diesen zwei Werken Beethovens, “Egmont” und “Eroica”, im Mittelpunkt.

Selbstbestimmtheit, Fremdherrschaft und persönliche Freiheit: die in Goethes Trauerspiel “Egmont” aufgeworfenen existentiellen Fragen bearbeitete Beethoven musikalisch 1810, vor dem Hintergrund der Napoleonischen Kriege.

Macht, Heldentum, und Ideal: das bedeutungsschwere Zubehör nicht nur historischer Persönlichkeiten jeglicher Couleur spiegelt sich in Beethovens 3. Sinfonie wider. Die Sinfonia Eroica, “composita per festiggiare il sovvenire di un grand´uomo” (Heldensymphonie, niedergeschrieben, um das Andenken an einen großen Mann zu feiern), war zunächst Napoleon gewidmet.

Im Dezember 2020 jährt sich der Geburtstag Beethovens zum 250. Mal.