Wiener Klassik

Sinfoniekonzert Klassik für die Familie

28. März 2021, 16 Uhr, Berliner Philharmonie

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 12 in E-Dur
W.A. Mozart: Konzert für Klarinette und Orchester KV 622

Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert für Klavier, Violine und Violoncello

Klarinette: Claudio Mansutti

“FORTE TRIO”
Klavier: Timur Urmancheyev
Violine: Dinara Barzabayeva-Sakhaman
Violoncello: Murat Narbekov

Dirigent: Jesus Medina

Es spielen die Berliner Symphoniker

Sonntag, 28.3.2021, 16 Uhr, Berliner Philharmonie

Ein Konzert der “Wiener Klassik” à la Haydn, Mozart und Beethoven: In Haydns dreisätziger Sinfonie Nr. 12, einem relativ kurzen, kaum 20minütigen Werk, umrahmen zwei Sonatensäze ein ausgedehntes Adagio.
Das berühmte Klarinettenkonzert, eines der letzten vollendeten Werke Mozarts, fand seinen Weg in alle Konzerthäuser und Spielstätten und gilt als eines der schönsten Solokonzerte der Klassik überhaupt.
Beethovens Tripelkonzert ist eine Mischung aus Witz und revolutionärem Geist. In einer der bekanntesten Anekdoten über das Tripelonzert beschreibt Rostropowitsch eine Aufnahme mit Herbert von Karajan und den Berliner Philharmonikern folgendermaßen: “Ich habe versucht, Beethoven zu spielen, David [Oistrach] hat geglaubt, er spielt Beethoven, Swjatoslaw [Richter] spielte wie immer nur sich selbst und Karajan glaubte, er ist Beethoven.”

Berliner Philharmonie

Herbert-von-Karajan Straße 1

10785 Berlin