Mamiko Kimura

Mamiko Kimura schloss ein Studium an der TOHO GAKUEN SCHOOL OF MUSIC (Tokyo) im Fach Klavier erfolgreich ab. 2018 erhielt sie einen Master für Musik von Rachmaninoff von der Ferris Universität in Yokohama. 2010 besuchte sie die Russische Klavierschule in Tokyo und nahm Unterricht bei S. Dorensky, P. Nersessian und A. Pisarev. 2011 spielte sie das “Piano Quintet Op. 44” mit dem Kodály-Quartet im Mai und begleitete die Mezzo-Sopranistin I. Aldrian auf einer Konzerttournee im Dezember. 2012 trat sie im Rahmen der Nachwuchskünstler-Konzerte in der KIOI HALL in Tokyo auf und spielte Chopin. Ebenfalls 2012 führte sie als Solistin Chopin’s Klavierkonzert Nr. 1 mit dem New Japan Philharmonic Orchestra unter der Leitung von H. Okatsu auf. 2014 trat sie bei einem Solo Konzert im Akasaka- Bechstein-Salon in Tokyo auf. Im Januar 2015 spielte sie beim NIPPON FOUNDATION-Lunch-Time Konzert und im April des Jahres trat sie in einem Konzert unter der Leitung von Eduardo Marturet mit den Berliner Sinfonikern in der Philharmonie Berlin auf und konzertierte dort als 1. Klavier beim „Karneval der Tiere“ von Saint-Saens. 2016 trat sie gemeinsam mit Ilya Kaler (Violine) bei einem Konzert auf und er schätze ihre Leistung danach wie folgt ein: „Ihre technische Kontrolle, ihre innere, natürliche Musikalität und künstlerischen Fähigkeiten sowie eine charismatische Bühnen-Präsenz lassen ihre Auftritte unvergesslich werden.

Scroll Up
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial