Yuki Sunamura

Die Pianistin Yuki Sunamura wurde in Sendai, Japan, geboren. Sie erhielt bereits als Kind Instrumentalunterricht an der Toho Gakuen School of Music bei Saito Mayumi und bei Mikako Abe. Im Alter von 14 Jahren übersiedelte sie nach Europa, um ihre musikalische Ausbildung fortzuführen. Yuki war Schülerin der Vorbereitungsklasse an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Elisabeth Dvorak-Weißhaar und studierte anschließend Klavier Konzertfach bei Wolfgang Watzinger. 2014 schloss sie ihr Studium ab und absolvierte den postgradualen Lehrgang bei Christopher Hinterhuber am selben Institut. Ein weiteres postgraduales Studium, bei Barbara Moser, diesmal sowohl Solorepertoire als auch Liedbegleitung und Kammermusik umfassend, rundete ihre Ausbildung ab.

Yuki ist Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe u.a. 1. Preis bei Prima La Musica, bei der International Young Pianists Chopin Competition in Estland, beim Münchner Klavierpodium, bei der Vietri sul Mare-Amalfi Coast International Piano Competition in Italien.

Solorezitals spielt Yuki Sunamura regelmäßig in Österreich, Deutschland, sowie Japan. Auch als Kammermusikerin ist sie in Japan und Europa aktiv. Im Jahr 2017 nahm sie gemeinsam mit der Flötistin Yumi Yamano die CD „Sammlung zeitgenössischer Flötenwerke“ (Gabriel Pierné, Yuko Uebayashi u.a.) für Belta Records auf. Im Mai und Dezember 2017 konzertierte sie mit der Cellistin Hyunah Park in Ariano Irpino und Irpinia in Italien. Im Juni 2017 trat sie mit Christopher Hinterhuber als Klavierduo auf zwei Klavieren in Tokio auf. Im Sommer 2018 absolvierte sie als Solistin des 1. Klavierkonzerts op.11 von Chopin eine Tournee durch Italien mit dem spanischen Jove Orquestra Simfònica de Castelló. Seit 2018 ist sie als Pianistin sowie Dolmetscherin an der Kusatsu International Summer Music Academy in Kusatsu engagiert.