Lebenslanges Lernen

Die Berliner Symphoniker veranstalten gemeinsam mit dem Otto Dibelius Wohnstift in Berlin Workshops und Kurse zu gesellschaftsrelevanten Fragen, persönlichen Lebenserfahrungen und musikalischen Themen. Die Auseinandersetzung mit Musik und Texten steht dabei im Vordergrund. Kammermusikensembles der Berliner Symphoniker und Bewohner*innen des Dibeliusstiftes entwickeln in Workshops gemeinsam Ideen und präsentieren die erarbeiteten Ergebnisse.

Konzert | 12.9.2002 | 17 Uhr | Festsaal Dibeliusstift | Hausstockweg 57, 12107 Berlin

Beim Abschlusskonzert werden Texte aus den vorangegangenen Projekten vorgetragen.

G.F. Händel | ‘Wassermusik’ Suite 1: Ouvertüre, Nr. 5 und Nr. 6

W.A. Mozart | Sinfonie Nr. 29 A-Dur

Dirigent: Cornelius During | Moderation: Christiane Buchenau

Es spielen die Berliner Symphoniker

Das Konzert ist öffentlich und der Eintritt frei | Spenden erwünscht |es gelten die Corona-Regeln des Dibeliusstift

In 4 Kursen/Konzerteinführungen werden den Bewohner*innen Musikwerke und Konzertprogramme erklärt und das Leben und Schaffen von Komponisten nähergebracht.

Die Workshops haben zu folgenden Themen ihre Schwerpunkte:

Reisen – „Wenn jemand eine Reise tut ….“

In mehreren Workshops im Mai wird das Thema ‘Reisen’ aufgegriffen – sowohl auf persönlicher, als auch auf musikalischer Ebene. Welche Rolle spielten Reisen im Leben und welche Gründe gab es? Inwiefern haben die Reisen Eindrücke hinterlassen oder sogar das Leben geprägt oder verändert? Die Abschlusspräsentation findet im Mai statt.

 
Glück istDas Erleben von Glück ist in der Musik ein Thema, das zu allen Zeiten aktuell war und ist. Genau betrachtet beschreibt das Wort eigentlich zwei unterschiedliche Dinge: Eine innere Empfindung auf der einen, ein äußeres, günstiges Ereignis auf der anderen Seite. Die Workshops und die Abschlusspräsentation finden im Juni statt.
 
 

Mensch und Natur

Wir kennen sie alle, die Sehnsucht nach der Natur. Was macht die Faszination Natur aus? Was bedeutet die Natur für mich? Was kann sie mir geben? Hat sich mein Verhältnis zur Natur über die Jahre verändert?

KomponistInnen aller Epoche haben sich bereits mit dem Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt auseinandergesetzt und ließen sich von der Schönheit der Natur und dem Erleben in ihr zu beeindruckenden Werken inspirieren. Neben der Reflexion von selbstgeschriebenen Texten zum Thema widmen sich die Workshops im September mit Musikwerken, die von der Natur inspiriert wurden. 

Foto: Jacobia Dahm
Foto: Markus Rust
Foto: Markus Rust

Unterstützen Sie #MusikOhneGrenzen

Musikvermittlung ‘Multiperspektiven – Lebenslanges Lernen’:
Henrike Wassermeyer und
Cornelius During

 Multiperspektiven Lebenslanges Lernen wird gefördert von

Idee und Konzept: Philippe Perotto